BAU-Fortschritt  - AKTUELL 


Die Instrumentesäule muß vom Anhänger entkoppelt abgesenkt werden können. Schwingungen vom Boden des Anhängers dürfen sich nicht auf die Teleskopsäule übertragen.

Nachfolgend ein erster Eindruck von der Konstruktion:

Der nächste und finale Schritt, nach einigen Lackierarbeiten, ist der Einbau der Computergesteuerten Multifunktionsplattform auf der verschiedenste Optiken und Kameras eingesetzt werden können...........


Auf die Säule habe ich eine fein justierbare Polhöhenwiege montiert........


..... hier ein erster Blick auf mein "Arbeitspferd" eine gebrauchte LX200-GPS Gabel als Multifunktionsplattform für diverse Optiken ....

Nachfolgend ein paar Beispiele: Die Plattform kann sowohl auf meiner ortsfesten Gartensäule, als auch am Dreibein mobil und im Anhänger eingesetzt werden, und kann mit allem möglichen Optiken bestückt und austariert werden.


Um die Säule entsprechend zu stabilisieren wurde eine massive neue Basis konstruiert.

Die nachfolgenden Bilder zeigen die Säulenbasis im Fahrbetrieb und im abgesenkten Beobachtungsbetrieb.



READY TO GO

READY TO USE

ZURÜCK

© 2015, Linzer Astronomische Gemeinschaft